MobileIron erweitert Microsoft-Integration und Intune-Support

Mehr mobile Sicherheitsoptionen für Unternehmen, die Microsoft und MobileIron einsetzen

Zero-Trust-Anbieter MobileIron erweitert ihre Microsoft Enterprise Mobility + Security (EMS)-Integration, sodass nun auch der Microsoft Intune Device Compliance Service für Microsoft 365 und andere verwaltete Anwendungen unterstützt werden. Dank dieser neuen Lösung können die Funktionen zur sicheren Geräteverwaltung von MobileIron auch auf Microsoft Intune und Azure Active Directory Conditional Access zur Absicherung von Anwendungen wie Office 365 zugreifen.

Kunden, die bereits Microsoft 365 oder Microsoft Enterprise Mobility + Security einsetzen, können nun die MobileIron-Geräteverwaltung als Ergänzung für Conditional Access von Microsoft verwenden. MobileIron wird in den Microsoft Intune Device Compliance Service integriert, damit nur vertrauenswürdige und richtlinienkonforme Geräte Zugriff auf Microsoft 365-Anwendungen erhalten. Unternehmen müssen über die entsprechenden Lizenzen von MobileIron, Microsoft Intune und Azure Active Directory Premium verfügen.

FlixBus kommt schnell zum Ziel mit MobileIron Cloud

FlixMobility ist in ganz Europa und seit 2018 auch in den USA aktiv (Bildquelle: FlixMobility)
FlixMobility ist in ganz Europa und seit 2018 auch in den USA aktiv (Bildquelle: FlixMobility)

Das Münchner Unternehmen FlixMobility mit seinen Marken FlixBus und FlixTrain setzt schon seit Jahren eine eigene mobile App ein, mit der die Fahrgäste von ihrem mobilen Endgerät aus Fahrkarten buchen, Fahrpläne  und die nächste Haltestelle einsehen können. Jetzt stellt der Fernverkehrs-Innovator seinen rund siebentausend Busfahrern und den zahlreichen Fahrgastbetreuern an den Stationen und Terminals eine moderne mobile Arbeitswelt bereit. Seit Ende 2018 hat FlixMobility über 2500 Android-Geräte im Einsatz. Sicher und effizient verwaltet werden die Endgeräte mit MobileIron Cloud, die von der Deutschen Telekom als SaaS angeboten wird. weiterlesen FlixBus kommt schnell zum Ziel mit MobileIron Cloud

Netgear bringt Gigabit-LTE-Hotspot-Router für bis zu 20 WLAN-Geräte

Der NETGEAR Nighthawk M1 ist ein mobiler Router für max. 20 WLAN-Geräte
Der Netgear Nighthawk M1 ist ein mobiler Router für max. 20 WLAN-Geräte

Auf dem Mobile World Congress 2018 in Barcelona hat Netgear den Nighthawk® M1 (MR1100) einem breiten Fachpublikum in Europa vorgestellt. Der mobile Hotspot-Router für Gigabit Class LTE erreicht eine maximale Download-Geschwindigkeit von 1 Gbit/s. Er stellt eine sichere LTE-Verbindung für die gemeinsame Nutzung von bis zu 20 WLAN-Geräten bereit, und das im Dual-Band (mit 2,4 GHz und 5 GHz).

Der mobile Router lässt sich per App managen und besitzt einen 2,4-Zoll-LCD-Bildschirm, der wichtige Daten wie etwa Signalstärke, Netzwerktyp, aktiver Up- oder Downlink (nur während der Datenübertragung), Datennutzung und die Anzahl der verbundenen Geräte anzeigt. weiterlesen Netgear bringt Gigabit-LTE-Hotspot-Router für bis zu 20 WLAN-Geräte

Die Polizei von Queensland sorgt mit iPads und MobileIron für die öffentliche Sicherheit

In vielen Polizeistationen läuft der Großteil der Kommunikation immer noch asynchron und offline. Doch in einer digitalen und mobilen Arbeitswelt sollte die Zusammenarbeit und der Datenzugriff unabhängig vom Standort mobil und in Echtzeit erfolgen. Aus diesem Grund hat die Polizei von Queensland ihr polizeifunk- und papierbasiertes Feldkommunikationssystem auf iOS-Basis aufgerüstet. Die Polizei von Queensland  entwickelte und implementierte eine App, die ihren Polizeikräften im Außeneinsatz die besten Tools und Informationen zur Verfügung stellt, damit sie ihre Aufgaben besser erledigen können. weiterlesen Die Polizei von Queensland sorgt mit iPads und MobileIron für die öffentliche Sicherheit

Ratgeber: Neue Smartphones und Tablet-PCs vor Hackern schützen

Bekommen Sie über die Feiertage ein neues Mobilgerät geschenkt? Dann erfahren Sie hier, wie Sie es schützen können.

Technik-Gadgets gehören zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken. Allein in der Weihnachtssaison 2016 haben Apple und Samsung laut dem Marktforschungsinstitut IDC 155 Millionen Smartphones verkauft. Aber Vorsicht! Beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen von Peter Machat, Vice President EMEA Central von MobileIron, damit ihre persönlichen Daten, wie Fotos, Kontakte und Bankinformationen auch privat bleiben. weiterlesen Ratgeber: Neue Smartphones und Tablet-PCs vor Hackern schützen