MobileIron: Start für BYOD in Unternehmen im D-A-CH-Raum

Google Android dominiert bereits den Endkundenbreich. Laut den Analysten von Gartner waren im dritten Quartal 2011 52,5 Prozent der verkauften Smartphones weltweit Android-Geräte. Im Unternehmensmarkt sind sie noch nicht angekommen – da setzen die meisten Unternehmen noch auf Apple iOS-Geräte. „Allerdings werden Android-Smartphones und Tablets im Laufe diesen Jahres stärker Einzug in Unternehmen im deutschsprachigen Raum halten“, erklärt der Android-Experte Christof Baumgärtner, Country Manager DACH beim Mobile-Device-Management–Spezialisten MobileIron, in einem Interview gegenüber der Silicon-Redaktion. Entscheidend für diese Entwicklung ist u. a. auch der so genannte BYOD-Trend. Hier haben die US-Unternehmen noch die Nase vorn, aber unter den MobileIron-Kunden im D-A-CH-Raum seien bereits einige Unternehmen dabei, die sichere Anbindung privater Mobilgeräte ans Unternehmensnetz zu evaluieren. „Im Jahr 2012 wird der BYOD-Trend in deutschen, österreichischen und Schweizer Unternehmen Einzug halten“, erklärt Christof Baumgärtner.

CIOs und Sicherheitsverantwortlichen verrät der Android-Experte in dem Silicon-Interview, wie Sie die stark fragmentierte Android-Gerätewelt künftig sicher und zuverlässig im Griff haben.

MobileIron 4.5 macht Android-Geräte Businesstauglich

"Dank MobileIron 4.5 können Unternehmen Android-Geräte nun ohne Sicherheitsbedenken produktiv einsetzen," erklärt Christof Baumgärtner, Country Manager DACH bei MobileIron.
„Dank MobileIron 4.5 können Unternehmen Android-Geräte nun ohne Sicherheitsbedenken produktiv einsetzen,“ erklärt Christof Baumgärtner, Country Manager DACH bei MobileIron.

München, 1. Dezember 2011: MobileIron, der Wegbereiter im Bereich sicheres Mobile Device und Application Management für Unternehmen, gibt die weltweite Verfügbarkeit von MobileIron 4.5 für die zuverlässige und sichere Verwaltung von Android Smartphones und Tablets bekannt. Das neue Release unterstützt bereits alle Smartphones und Tablets mit dem neuen Google Android 4.0 (Ice Cream Sandwich). Zudem hat der Hersteller die Mobilitätslösungen der führenden Android-Unternehmen Samsung und Cisco in seine Management-Plattform integriert.

„Im Jahr 2012 wird der Unternehmens-Einsatz von Android-Smartphones sprunghaft zunehmen. Firmen müssen sich daher auf die Sicherheit dieser Geräte verlassen können“, erklärt Christof Baumgärtner, Country Manager DACH bei MobileIron. „Mit MobileIron 4.5 bieten wir IT-Verantwortlichen eine zentrale Management-Plattform, mit der sie die Android Betriebssystem-Welt zuverlässig im Griff haben. Daten werden sowohl bei der Übertragung (Data in Motion) als auch bei der Speicherung (Data at Rest) geschützt. Dank MobileIron 4.5 können Unternehmen Android-Geräte nun ohne Sicherheitsbedenken produktiv nutzen.“

Funktionen von MobileIron 4.5 im Überblick
Android 4.0 (Ice Cream Sandwich): MobileIron ist der erste MDM-Anbieter, der die neue Enterprise-Funktionalität unterstützt.
Verschlüsselung von Daten bei der Speicherung (Data at Rest): Mit MobileIron kann die IT die Verschlüsselungsregeln für Samsung GALAXY-Geräte sowie Geräte mit Android 3.0 und späteren Versionen vorgeben.
Sichere SSL-VPN-Konnektivität für die Übertragung von Daten (Data in Motion): MobileIron ist der erste MDM-Anbieter, der eine auf Unternehmen ausgerichtete VPN-Konnektivität für Android basierte Geräte liefert. Durch die Integration mit Cisco AnyConnect kann die IT den AnyConnect VPN-Client zentral über MobileIron 4.5 verwalten einschließlich der Authentifizierungs- und Sicherheitszertifikate.
Konfiguration von Exchange-Konten mit Zertifikaten: Die IT kann mit MobileIron 4.5 auf den Geräten Samsung GALAXY S II, GALAXY Tab 8.9 / 10.1 und GALAXY Note durch Zertifikate die Benutzeridentität  sicherstellen. Benutzer können somit integrierte Funktionen wie E-Mail, Kontakte, Kalender und Task Apps nutzen. Die Benutzerfreundlichkeit bleibt durch Nutzung der nativen Apps erhalten.
Ein MobileIron-Client für alle Android-Geräte: MobileIron vereinfacht das Deployment, da der Hersteller einen einzigen Android-Client für alle Endgeräte anbietet. So sind Benutzer nicht gezwungen, unter den verschiedenen Client-Versionen die für ihr Smartphone oder Tablet richtige Version auswählen zu müssen.
Benachrichtigung bei Entfernung der Android-Administratorrechte: Sobald ein Benutzer die Administratorrechte ändert, wird durch MobileIron 4.5 eine Benachrichtigung an den Systemadministrator geschickt. Dadurch können für Geräte, deren Benutzer sich der zentralen Administration entziehen (wollen), entsprechende Maßnahmen ergriffen werden.
Hardware-Lockdown: Die IT kann mit MobileIron 4.5 in besonders sensiblen Umgebungen bestimmte Geräte-Funktionen sperren: So lassen sich beispielsweise die Kamera-, Wi-Fi- und Bluetooth-Funktion zentral deaktivieren.

Samsung: Integration für mehr Sicherheit
Gemeinsam mit Samsung schafft MobileIron 4.5 eine sichere Balance zwischen den Bedürfnissen der IT-Abteilung in Bezug auf Sicherheit und Kontrolle und dem von den Endanwendern verlangten Nutzererlebnis. MobileIron hat über das Samsung Enterprise SDK einen besseren Zugriff auf die Schnittstellen der Android-Geräte des Herstellers erhalten. So konnten die Sicherheitseinstellungen noch einmal verbessert werden und sind vor allem zentral verwaltbar. Unter anderem handelt es sich dabei um das Einrichten von Verschlüsselungsregeln, die Konfiguration von Exchange-Konten mit Zertifikaten sowie die Möglichkeit, Hardware-Komponenten wie etwa Kamera, WLAN und Bluetooth zu blockieren. Diese Einstellungsmöglichkeiten sind für GALAXY S II, GALAXY Tab 8.9 / 10.1 und GALAXY Note von Samsung erhältlich.

Cisco AnyConnect: Erste unternehmenstaugliche VPN-Konnektivität für Android-Geräte
Die Technologie-Integration mit Cisco AnyConnect macht MobileIron zum ersten MDM- und Sicherheitssystem-Anbieter, der eine unternehmenstaugliche VPN-Konnektivität für Android-Geräte bietet. MobileIron ist vollständig in Cisco AnyConnect integriert. So können IT-Verantwortliche, Authentifizierungs- und Sicherheits-Zertifikate zentral über MobileIron 4.5 zur Nutzung des VPN-Clients bereitstellen. Die Cisco AnyConnect-Integration unterstützt derzeit die folgenden Samsung-Geräte: GALAXY S II, GALAXY Tab 8.9 / 10.1 und GALAXY Note – für HTC-Geräte wird sie bald kommen.

Cisco Cius™: Zertifiziert und integriert
MobileIron hat Cisco Cius, eine auf Android basierende mobile Collaboration-Plattform für Unternehmen, zertifiziert. Da MobileIron Cius unterstützt, können IT-Abteilungen nun die Collaboration-Plattform auf ihren Android-Geräten einfach integrieren, um Sicherheitssysteme, E-Mail-Zugang und Verteilung von Apps zu vereinheitlichen.

MobileIron AppConnect: Der beste Schutz für Mobile Apps in Unternehmen

MobileIron AppConnect Partner stellen sichere mobile Apps für Unternehmen bereit

 

MobileIron Mobile Device Management
MobileIron ermöglicht bereits heute den sicheren Einsatz von Smartphones und Tablets in Unternehmen inklusive der Kontrolle über Anwendungen, Inhalte und Aktivitäten.

 

München, 11. November 2011: Die Flut mobiler Anwendungen rollt unaufhaltsam auf Unternehmen zu. MobileIron, Innovator im Bereich Enterprise Mobile Device und Application Management, kündigt MobileIron AppConnect an – eine Lösung für den sicheren Businesseinsatz mobiler Anwendungen. MobileIron AppConnect sichert geschäftliche Daten über den gesamten Lebenszyklus mobiler Anwendungen zuverlässig ab – von der Einrichtung über die Nutzung bis hin zur Außerbetriebnahme. Dabei werden sowohl eigene Unternehmenslösungen als auch ausgewählte mobile Anwendungen von Drittanbietern im Apple AppStore, Google Android Market und in anderen Marktplätzen für mobile Anwendungen geschützt. Schon jetzt haben sich zahlreiche Softwarehersteller als MobileIron AppConnect-Partner registriert: Accellion, Box, EBF GmbH, GoodReader, GroupLogic, NitroDesk, Quickoffice, Roambi, Wyse PocketCloud und Xora. MobileIron wird AppConnect seinen Kunden und Anwendungsentwicklern kostenlos zur Verfügung stellen. Die Beta-Version erscheint laut Hersteller noch im 4. Quartal diesen Jahres. weiterlesen MobileIron AppConnect: Der beste Schutz für Mobile Apps in Unternehmen

Mobility-Trend flutet Firmennetze mit Smartphones

Smartphones und Tablet-PCs sind Ausdruck eines neuen Lifestyle-Trends: der Mobility. Das ständige in Tuchfühlung mit der Agentur oder dem Unternehmen sein, um Geschäftsentscheidungen jederzeit den maßgeblichen Stoß in die richtige Richtung zu geben, gehört schon längst in das Mähr der allzu verständlichen menschlichen Schein-Rechtfertigungen. Egal ob Top-Manager, freier Berater, IT-Mitarbeiter, WebDesigner oder Werkstudent. Sie alle wollen ein Smartphone und ein Tablet-PC – am liebsten natürlich das ‚latest cool gadget’! Das Potential dieser zutiefst menschlichen Eigenschaft hat allen voran Apple sehr gut analysiert und vermarktet. Die Kalifornier haben einen wahren Smartphone- und Tablet-Boom entfacht, und dem TK-Markt neben Rekordabsätzen einen wichtigen Impuls verliehen. Mit der neu entdeckten User Experience steht der Mensch wieder stärker im Mittelpunkt der Entwickler und Designer. weiterlesen Mobility-Trend flutet Firmennetze mit Smartphones

Mobile Device Management Lösungen: Anbieter und Markt

Mobile Business wird zur immer beliebteren Annehmlichkeit im Unternehmen. Mitarbeiter bleiben dadurch ständig erreichbar – insbesondere die Schlüsselfiguren der Abteilungen können dadurch schnell zur Hilfe gerufen werden, wenn Notfälle dies erforderlich machen. Die Ausstattung der Mitarbeiter mit mobilen Geräten hat aber auch diverse andere Vorteile, die von ihrer Erreichbarkeit bis hin zu den Möglichkeiten mit dem richtigen Gerät reichen. Einige lassen sich beispielsweise als Navi einsetzen, andere wiederum können die Ausführung der Arbeit deutlich erleichtern. Damit das Mobile Business effektiv abläuft und nicht mehr Verwaltungsaufwand als Nutzen einbringt, muss jedoch effektives Mobile Device Management betrieben werden. Dafür gibt es auf dem Markt etliche Lösungen.  weiterlesen Mobile Device Management Lösungen: Anbieter und Markt