Arbeit und Aufgabe des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik)

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik BSI steht für die Überwachung, Konzipierung und Beratung von Sicherheitsfragen rund um die Speicherung, den Austausch und der Anwendung von Daten. Dafür entwickeln, testen und erforschen speziell ausgebildete Fachleute Standards, mit denen der sichere Austausch und Speicherung von Daten gewährleistet werden kann.

Die sich deutlich abzeichnende Entwicklung alle Daten immer und überall verfügbar zu haben, insbesondere durch neue Geräte und Techniken wie Handys, PDAs oder WLAN werfen dabei immer neue Möglichkeiten, aber auch Risiken auf. weiterlesen Arbeit und Aufgabe des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik)

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik – BSI

Eine wichtige Institution im Zusammanhang mit Sicherheit beim Umgang mit Mobilfunkgeräten – besonders im Unternehmenseinsatz – stellt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (kurz BSI) dar.

Das Thema Mobile Security wird in der Informationstechnik ein immer brisanteres Thema. weiterlesen Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik – BSI

ubi-Suite jetzt bei Research in Motion – RIM übernimmt deutschen Multiplattform Mobile Device Management-Anbieter

Am 2. Mai 2011 hat der Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) bekannt gegeben, den deutschen Softwarehersteller ubitexx zu übernehmen, um dadurch eine plattformübergreifende Lösung zur Administration mobiler Geräte unter Blackberry OS, Apple iOS sowie Google Android noch in 2011 anzubieten. Seit dem 30. Mai 2011 ist ubitexx eine Tochterfirma von Research in Motion. weiterlesen ubi-Suite jetzt bei Research in Motion – RIM übernimmt deutschen Multiplattform Mobile Device Management-Anbieter

Mobile Business – sicheres Arbeiten mit dem Smartphone

Sichere Smartphones, Composing aus © Andres Rodriguez und © vege - Fotolia.com
Sichere Smartphones, Composing aus © Andres Rodriguez und © vege - Fotolia.com

Der Einsatz von mobilen Geräten im Unternehmensalltag setzt eine durchdachte Integration in das Sicherheitskonzept der IT-Infrastruktur voraus.

Während die Gefahr durch Malware, Trojaner oder Viren im Vergleich zum PC-Alltag noch recht entspannt aussieht, besteht ein umso größeres Risiko, dass die attraktiven Geräte gestohlen werden oder einfach verloren gehen. Auf diese Weise kommt es nicht nur zu einem Datenleck, sondern auch zu Kosten, die entstehen, wenn das Gerät ersetzt werden muss. Daher sollte das Unternehmen vorher Präventionsarbeit leisten, um das sichere und effektive Arbeiten mit den Geräten zu gewährleisten. weiterlesen Mobile Business – sicheres Arbeiten mit dem Smartphone

Mobility-Trend flutet Firmennetze mit Smartphones

Smartphones und Tablet-PCs sind Ausdruck eines neuen Lifestyle-Trends: der Mobility. Das ständige in Tuchfühlung mit der Agentur oder dem Unternehmen sein, um Geschäftsentscheidungen jederzeit den maßgeblichen Stoß in die richtige Richtung zu geben, gehört schon längst in das Mähr der allzu verständlichen menschlichen Schein-Rechtfertigungen. Egal ob Top-Manager, freier Berater, IT-Mitarbeiter, WebDesigner oder Werkstudent. Sie alle wollen ein Smartphone und ein Tablet-PC – am liebsten natürlich das ‚latest cool gadget’! Das Potential dieser zutiefst menschlichen Eigenschaft hat allen voran Apple sehr gut analysiert und vermarktet. Die Kalifornier haben einen wahren Smartphone- und Tablet-Boom entfacht, und dem TK-Markt neben Rekordabsätzen einen wichtigen Impuls verliehen. Mit der neu entdeckten User Experience steht der Mensch wieder stärker im Mittelpunkt der Entwickler und Designer. weiterlesen Mobility-Trend flutet Firmennetze mit Smartphones